energiedienstleister-header-wikipedia-net4energy
hero-bg

Energiedienstleister

Über diesen Artikel

Lesezeit

3 Minuten

Veröffentlichung

12.07.2021

Letztes Update

17.08.2022

 

Inhalt des Wiki-Artikels

Der deutsche Markt für Energiedienstleistungen umfasst unter anderem die Bereiche Energieberatung, Energie-Contracting und Energiemanagement. Professionelle Energiedienstleister bieten die Planung oder Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen an. Den rechtlichen Rahmen für den Energiedienstleistungsmarkt bildet das „Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen“, kurz Energiedienstleistungsgesetz oder EDL-G. Energieeffizienzmaßnahmen und politische Strategien entwickelt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Unterstützung durch die Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE).

BfEE – Bundesstelle für Energieeffizienz

Im Januar 2009 wurde die Bundesstelle für Energieeffizienz innerhalb des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingerichtet. Seitdem berät die BfEE das BMWi hinsichtlich Energieeffizienzmaßnahmen, außerdem führt sie wissenschaftliche Studien durch und fungiert als nationale Marktbeobachtungsstelle für Energiedienstleistungen. Die Aufgaben der BfEE sind im Paragrafen 9 des Energiedienstleistungsgesetzes festgehalten:

  • Berechnung der Energieeinsparrichtwerte
  • Erfassung der Energieeinsparrichtwerte und Unterstützung zu deren Erreichung
  • Vorbereiten der Energieeffizienz-Aktionspläne für die Bundesregierung
  • Monitoring der Einsparwirkung von Energieeffizienzmechanismen und sonstiger strategischer Maßnahmen
  • Beobachtung und Bewertung des Marktes für Energiedienstleistungen
  • Öffentlichkeit über Energieeffizienzmaßnahmen der öffentlichen Hand informieren
  • Erfahrungsaustausch zwischen öffentlichen Stellen in Deutschland und in anderen EU-Ländern in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission koordinieren
  • Empfehlungen zur Erfüllung der Aufgaben von Energieunternehmen veröffentlichen
  • Öffentlichkeit und Marktteilnehmer über Energieeffizienzmaßnahmen und festgelegte Rahmenbedingungen zur Erreichung der Energieeinsparrichtwerte unterrichten sowie Informationen und Musterverträge veröffentlichen
  • Führen einer öffentlichen Anbieterliste
  • Entwicklung und Durchführung bestimmter Maßnahmen
  • Listen mit Energieeffizienzkriterien für technische Spezifikationen verschiedener Produktkategorien erstellen und veröffentlichen
  • Unterstützung bei der Ergreifung von Energieeffizienzmaßnahmen
  • Unterstützung des BMWi bei der Koordinierung von Maßnahmen im Bereich Energieeffizienz zwischen Bund und Ländern
  • Unterstützung des BMWi bei der Entwicklung, inhaltlichen Konzeption und Weiterentwicklung der Förderung im Bereich der Energieeffizienz
  • Unterstützung des BMWi bei der Verbesserung der Datengrundlage im Gebäudesektor
  • Wissenschaftliche Unterstützung des BMWi in allen Angelegenheiten der Energieeinsparung und Energieeffizienz

Die BfEE untersteht der Rechts- und Fachaufsicht des BMWi. In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens war die Bundesstelle für Energieeffizienz an elf Förderprogrammen beteiligt, sie konzipierte und betreute mehr als 90 Studien und Gutachten sowie zahlreiche Kurzanalysen. Darüber hinaus fertigte die BfEE Fortschrittsberichte für das BMWi an und begleitete die Verhandlungen zu europäischen Richtlinien und Verordnungen.

Das deutsche Energiedienstleistungsgesetz

Das deutsche Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen enthält unter anderem nationale Energieeinsparziele und rechtliche Vorgaben für Energiedienstleister. Das Energiedienstleistungsgesetz ist 2010 in Kraft getreten und wird novelliert, wenn es erforderlich ist. Mit der Digitalisierung der Energiewende gehen neue Anforderungen an Energiedienstleister einher, ein Monitoring wird durchgeführt, um mitunter die Praxistauglichkeit des EDL-G zu überprüfen. Das Energiedienstleistungsgesetz besteht aus insgesamt 13 Paragrafen:

  • Anwendungsbereich
  • Begriffsbestimmungen
  • Energieeinsparziele
  • Information und Beratung der Endkunden; Verordnungsermächtigung
  • Verbot der Behinderung oder Beeinträchtigung durch Energieunternehmen
  • Information der Marktteilnehmer
  • Anbieterliste und Energieauditorenliste; Verordnungsermächtigung
  • Verpflichtung zur Durchführung von Energieaudits; Verpflichtungsbefreiung
    • Anforderungen an Energieaudits; Verfügbarkeit von Energieaudits
    • Anforderungen an die das Energieaudit durchführenden Personen
    • Nachweisführung
    • Verordnungsermächtigung
  • Bundesstelle für Energieeffizienz
  • Beirat
  • Datenerhebung; Verordnungsermächtigung
  • Bußgeldvorschriften
  • Übergangsvorschrift

Ein Energieaudit ist ein systematisches Verfahren, um ausreichende Informationen über das bestehende Energieverbrauchsprofil eines Gebäudes, einer Gebäudegruppe, privater oder öffentlicher Dienstleistungen oder eines Betriebsablaufs in der Industrie oder einer Industrieanlage zusammenzutragen. Anhand der Informationen können Möglichkeiten für wirtschaftliche Energieeinsparungen ermittelt und erfasst werden. Darüber hinaus dienen die Energieaudits als Grundlage für Berichte.

Gesetz zur Änderung des EDL-G

Am 20. September 2020 hat der Bundesrat über eine Änderung des Energiedienstleistungsgesetz beraten, das entsprechende Gesetz wurde am 25. November 2019 im Bundesgesetzblatt verkündet. Durch die Novellierung sollen unter anderem Unternehmen mit geringem Energieverbrauch durch Einführung einer Bagatellschwelle entlastet sowie die Auditqualität verbessert werden. Die Evaluation der ersten Energieauditrunde hat gezeigt, dass Energieaudits für diese Unternehmen in der Regel in keinem wirtschaftlichen Verhältnis zu den erwartbaren Energieeinsparungen stehen. Deshalb wurde die Bagatellschwelle auf 500 000 Kilowattstunden (kWh) Gesamtenergieverbrauch über alle Energieträger hinweg festgesetzt, um Unternehmen zu entlasten. Anstatt einen vollumfänglichen Energieaudit zu erstellen, müssen energieauditpflichtige Unternehmen unterhalb der Bagatellschwelle jetzt nur noch ausgewählte Basisdaten zum Energieverbrauch und zu den Energiekosten an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) übermitteln. Nebstdem wird mit dem Gesetz zur Änderung des EDL-G die Verbesserung der Qualifikation von Energieauditoren durch die Pflicht zur Fort- und Weiterbildung angestrebt. Auf diese Weise soll die Qualität von Energieberatungen erhöht werden. Darüber hinaus enthält die Novelle Klarstellungen im Hinblick auf Begriffsbestimmungen, Inhalte des Auditberichts und den Aufgabenkatalog des BAFA, die für mehr Rechtssicherheit sorgen sollen.

Liste mit Energiedienstleistern in Deutschland

In Deutschland gibt es eine öffentliche Liste mit Energiedienstleistern. Sie wird von der Bundesstelle für Energieeffizienz auf Basis des Paragrafen 7 des Energiedienstleistungsgesetzes zur Verfügung gestellt. Die Liste mit den Energiedienstleistern ist sowohl für Endkunden als auch für Anbieter von Energiedienstleistungen von Vorteil. Endkunden können in der Anbieterliste der BfEE nach Energiedienstleistern in ihrem Postleitzahlenbereich suchen und sie anhand diverser Kriterien miteinander vergleichen. Energiedienstleister haben die Möglichkeit, sich und ihr Leistungsangebot öffentlich zu präsentieren. Dabei nehmen die Energiedienstleister die Registrierung und das Anlegen des Firmenprofils selbstständig vor. Das Profil wird von der BfEE freigeschaltet, sobald der Anbieter eine Erklärung abgibt, die der missbräuchlichen Nutzung der Liste entgegenwirken soll. Die eingetragenen Informationen sind dann öffentlich sichtbar und werden von den Energiedienstleistern selbst gepflegt. Die Liste mit Energiedienstleistern in Deutschland enthält unter anderem folgende Angaben:

  • Firmenbeschreibung der einzelnen Anbieter
  • Kontaktdaten der Energiedienstleister
  • Weitere Angaben zum Unternehmen, wie Branche und Anzahl der Mitarbeiter
  • Detailinformationen zu den angebotenen Energiedienstleistungen
energiedienstleister-hybridauto-e-book-guide-net4energy
Du möchtest mehr über die Wallbox erfahren? Lade dir jetzt unseren ultimativen Guide herunter!
Jetzt kaufen