Wallbox Dresden – so wird dein E-Auto sogar zum Stromspeicher!

Ist ja eigentlich irre: Normalerweise nimmt ein privat genutztes Auto – egal, ob mit Verbrennungsmotor oder elektrisch betrieben – durchschnittlich gerade mal drei Stunden am Straßenverkehr teil. Den Rest des Tages steht es irgendwo herum. Wäre es da nicht super praktisch, wenn du mit deinem Stromer über die Wallbox Dresden die nicht verbrauchte Energie für andere Dinge nutzen könntest? Für die Beleuchtung im Treppenhaus zum Beispiel oder um deinen Fernseher damit laufen zu lassen? Und tatsächlich funktioniert das auch. Und zwar mit einer sogenannten bidirektionalen Wallbox. Hol dir hier alle wichtigen Informationen darüber!

 

Was ist eine bidirektionale Wallbox Dresden?

Eine bidirektionale Wallbox ermöglicht es in Verbindung mit einem entsprechend ausgerüsteten Elektroauto, die Energie aus dem Akku im Wagen zurück in den Stromkreislauf beispielsweise ins Hauses zu leiten. Der Stromer fungiert dabei gewissermaßen wie eine Art Stromspeicher.

In Fachkreisen wird dabei zwischen zwei Möglichkeiten der Stromrückgewinnung unterschieden:

  • V2H – Vehicle To Home, bei dem am Tag die Energie zum Beispiel aus der Photovoltaikanlage zum Laden des Akkus genutzt wird, während abends der nicht verbrauchte Strom zurück in den Kreislauf für den Haushalt fließt. Dadurch können alle elektrischen Haushaltsgeräte mehrere Stunden lang mit Strom versorgt werden. Einem Akku mit 40 Kilowattstunden oder mehr Kapazität macht das nichts.
  • V2G – Vehicle to Grid bedeutet, dass der so zurückgewonnene Strom ins allgemeine Netz eingespeist wird, das dadurch entlastet wird und einen Puffer für Ladespitzen erhält.

Was so schön klingt, hat allerdings auch ein paar Nachteile. Einer ist, dass der Akku durch das häufige Beladen und Entladen viel häufiger als normal belastet wird und dadurch wahrscheinlich eine kürzere Lebenszeit hat.

Deswegen verfällt bei einer solchen „nicht zweckmäßigen Nutzung“, wie sie das reine Beladen an der Wallbox Dresden und dem Entladen durch die Fahrleistung darstellt, unter anderem bei Tesla die Herstellergarantie.

Ein anderer Nachteil zeigt sich bei der Wallbox Dresden selbst. Die wenigen, die auf dem Markt sind und das bidirektionale Laden erlauben, sind wesentlich teurer als andere private Ladestationen in Dresden – ab etwa 5.000 Euro ist man hier erst dabei.

Denn nur DC-Wallboxen (also mit Gleichstromanschluss) eignen sich zum bidirektionalen Laden, eine handelsübliche AC-Wallbox schafft das nicht.

Unter anderem bieten derzeit folgende Hersteller solche Ladestationen an:

  • ABB
  • Designwerk
  • myWallbox
  • wallbe

 

Technische Voraussetzungen für die bidirektionale Wallbox

Im Haushalt benötigen wir Wechselstrom (AC) zum Betrieb unserer elektrischen Geräte. Das E-Auto wiederum läuft mit Gleichstrom (DC). Deine Wallbox wandelt den Wechselstrom in Gleichstrom um, damit der Akku in deinem Stromer geladen wird.

Soll die Energieform nun wieder zurückgewandelt werden, braucht entweder das E-Auto direkt oder eben die Ladestation wieder einen Wechselrichter.

Damit alles miteinander harmoniert und der Strom in beide Richtungen fließen kann, müssen also folgende Komponenten darauf abgestimmt sein:

  • E–Auto (kein Plugin Hybrid und kein Wasserstoffauto!)
  • Wallbox Dresden (DC-fähig, mit Regler und Wechselrichter)
  • Steckertyp (sicher ist bislang nur das japanische Schnellladesystem CHAdeMO)
  • Software (muss einheitlich mit allen anderen Komponenten kommunizieren können)

News: Laut Presseberichten arbeitet Sono Motors derzeit an einer bidirektionalen AC-Wallbox, die erheblich günstiger als die bisherigen DC-Modelle sein soll. Wann diese aber marktreif ist und zum Kauf steht, ist noch unklar.

Nur wenige Fahrzeuge unterstützen diese Form des Ladens

In Zukunft soll bei der Wallbox in Dresden auch das Combinded Charging System (CCS) in Verbindung mit der ISO15118 die Möglichkeit bieten, Strom aus dem Auto-Akku ins Haushaltsnetz zurückzuspeisen. Dann können auch europäische E-Fahrzeuge dieses praktische System nutzen.

Bis es aber soweit ist, stehen nur asiatische und einige französische Elektroautos zur Verfügung, die die Technik beherrschen.

Das sind verschiedene Modelle von:

  • Mitsubishi
  • Nissan
  • Kia
  • Mazda
  • Subaru
  • Toyota
  • Citroën
  • Peugeot

News: Volkswagen arbeitet für seine E-Fahrzeuge von Audi, Skoda und Seat an einem modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB), mit dem das bidirektionale Laden über eine entsprechende Wallbox Dresden für die entsprechenden Modelle des Herstellers problemlos machbar sein soll.

Deine Ladelösung für zu Hause: Die Wallbox - Dein net4energy-Essentials Guide

E-Autos sind die Renner der Zukunft! Hast du dir auch schon überlegt, dir einen „Stromer“ anzuschaffen und ihn bequem zu Hause zu betanken? Dann lade dir jetzt unseren Wallbox Guide herunter und erfahre alles, was es zum Thema Power für deine Elektromobilität zu wissen gibt und wie du beim Kauf einer Wallbox Geld sparen kannst.

  • Wie erfolgt die Installation?
  • Kosten & Förderung
  • Arten von Wallboxen
  • Vorteile einer eigenen Wallbox
  • Worauf muss ich sonst noch achten?
  • Fazit & Ausblick
Jetzt downloaden
wallbox-essential-guide-ebook-net4energy-png-300x450
ricardo-izzi-marketing-manager-1080x1080
Ricardo Izzi
Dein Energiewende Guide
Hallo liebe Communitymitglieder, ich bin Ricardo, 32 Jahre alt, als dein Guide, möchte ich gemeinsam mit dir die Reise deiner persönlichen Energiewende beschreiten. Mit Fachwissen und Witz führe ich dich durch die verschiedenen Bereiche des intelligenten fahrens und unterstütze dich bestmöglich dabei, deine persönliche Energiewende voranzutreiben. Als Eventmanager habe ich viele Veranstaltungen für Automobilkonzerne betreut und eng mit diesen zusammengearbeitet. Sei es ein Messeautritt auf der IAA, ein Launch-Event für ein neues Auto oder ein Kongress über die neusten Trends in der Branche. Diese über Jahre angesammelte Expertise möchte ich nun im Rahmen meiner Blog-Beträge an euch weitergeben.