Wallbox Bonn anmelden Schritt für Schritt

Nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause kommen und merken, dass der Tank fast leer ist – kein Problem! Das Auto einfach an die Wallbox hängen, und wenig später ist der Akku wieder voll. So bequem hat’s kein Fahrer eines Benzin- oder Dieselautos. Bevor jedoch auch du in den Genuss dieses Komforts kommst, musst du erst mal deine Wallbox Bonn anmelden. Wie das am einfachsten funktioniert, erklären wir dir hier ganz genau.

 

Rechtliches zur Wallbox Bonn

In Sachen Installation und Betrieb einer privaten Ladestation für E-Autos gibt es eine Menge gesetzlicher Regelungen. Die wichtigsten findest du in der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV).

So ist beispielsweise in Paragraf 19 geregelt, dass jeder, der eine Wallbox in Betrieb nimmt, diese dem Netzbetreiber melden muss. Und in bestimmten Fällen ist sogar eine extra Genehmigung fällig.
Im Einzelnen heißt das:

  • Willst du eine Wallbox in Bonn anmelden, die eine Leistung von 3,7 bis 11 Kilowatt bringt, ist lediglich eine einfache Anmeldung nötig. Der Netzbetreiber kann dagegen keine Einwände erheben.
  • Eine Ladestation ab 12 kW wiederum benötigt für die Inbetriebnahme zusätzlich noch die Genehmigung des Netzbetreibers. Und die kann er durchaus auch verweigern, wenn zum Beispiel eine leistungsstarke Wallbox Bonn mit 22 kW Störungen im Stromnetz verursachen könnte. Es kommt auch vor, dass die Bausubstanz beispielsweise der Garage, in der deine Wallbox Bonn angebracht werden soll, nicht ausreicht oder dass die Stromleitungen nicht den Anforderungen genügen. In diesem Fall bekommst du eine Liste mit den erkannten Mängeln, die du einfach nur behebst, um deine Wallbox in Bonn anmelden zu können.
  • Das Gesetz sagt übrigens auch, dass der Netzbetreiber innerhalb von zwei Monaten nach Eingang deines Antrages eine Antwort geben muss. Du wiederum musst innerhalb von vier Monaten nach der Genehmigung deine Wallbox in Bonn auch in Betrieb nehmen.

Netzbetreiber, Stromanbieter – wo ist der Unterschied?

Viele verwechseln ihren Stromanbieter mit dem Netzbetreiber. Unter Umständen aber gibt es da einen erheblichen Unterschied.

Dem Netzbetreiber, bei dem du deine Wallbox Bonn melden musst, gehört im Grunde genommen alles, was du in Sachen Strom sehen kannst, wie etwa die Stromleitungen. Er ist also für den Betrieb des Stromnetzes verantwortlich.

Der Stromversorger wiederum oder auch Stromlieferant ist das Unternehmen, von dem du deine elektrische Energie beziehst und an den du auch die Stromrechnung zahlst.

Die beiden müssen nicht immer dem gleichen Unternehmen angehören, können es aber. Gerade wenn du deinen Strom von den Stadtwerken beziehst, gehören Netzbetreiber und Grundversorger – also Stromlieferant – häufig dem gleichen Unternehmensverbund an.
Wer genau dein Netzbetreiber und wer dein Stromversorger ist, steht auf deinem Stromzähler und meist auch auf der Stromrechnung.

Mit net4energy und der THG-Prämie die Energiewende mitfinanzieren!

Als Besitzer eines Elektroautos hilfst du mit, klimaschädliche Treibhausgase zu reduzieren und die Elektromobilität voranzubringen. Dieses Engagement für die Energiewende erkennt der Gesetzgeber nun an.

Seit 2022 kannst du als Besitzer eines Elektroautos eine THG-Quote beantragen und dafür jährlich eine Prämie erhalten.

Jetzt 255 € Prämie sichern!

Wie melde ich meine Wallbox Bonn an?

Der einfachste Weg, um an deine private Ladestation für dein Kfz-Fahrzeug zu kommen: Du beauftragst einen zertifizierten Elektroinstallateur mit der Installation und der Inbetriebnahme der Wallbox. Die meisten Fachbetriebe bieten die Anmeldung beim Netzbetreiber als Serviceleistung gleich mit an und du kannst dir den Papierkram sparen.

Willst du alles selbst machen, dann lädst du dir am besten das entsprechende Antragsformular auf der Internetseite des Netzbetreibers – in Bonn ist das die Bonn-Netz GmbH – runter und füllst sie aus.

Tipp: Die Stadtwerke Bonn vergeben unter gewissen Voraussetzungen und je nach Wallbox Zuschüsse zwischen 750 und 1.000 Euro für die Anschaffung einer Wallbox Bonn.

Step by Step zur eigenen Stromtankstelle in Bonn kommen

Du brauchst für dein Elektroauto eine Wallbox Bonn mit höchstens 11 kW Leistung:

  • Du kaufst die passende Wallbox im Fachhandel oder übers Internet.
  • Du beauftragst den Elektroinstallateur deines Vertrauens mit dem Anschluss und der Inbetriebnahme der Wallbox. Im besten Fall übernimmt dieser auch die Anmeldung beim Netzbetreiber für dich.
  • Du meldest deine Ladestation selbst beim zuständigen Netzbetreiber in Bonn an.

Bei einer Wallbox mit einer Leistung zwischen 12 und 22 Kilowatt gehst du folgendermaßen vor:

  • Du lässt dir ZUERST die private E-Tankstelle beim Netzbetreiber genehmigen.
  • Gegebenenfalls behebst du die Mängel, die zur Ablehnung geführt haben.
  • Dann stellst du erneut einen Antrag auf die Genehmigung der Wallbox in Bonn.
  • Ist alles klar, kannst du nun deine Wallbox für dein E-Auto kaufen.
  • Jetzt kann der Elektroinstallateur kommen und deine Ladestation anschließen.

Deine Ladelösung für zu Hause: Die Wallbox - Dein net4energy-Essentials Guide

E-Autos sind die Renner der Zukunft! Hast du dir auch schon überlegt, dir einen „Stromer“ anzuschaffen und ihn bequem zu Hause zu betanken? Dann lade dir jetzt unseren Wallbox Guide herunter und erfahre alles, was es zum Thema Power für deine Elektromobilität zu wissen gibt und wie du beim Kauf einer Wallbox Geld sparen kannst.

  • Wie erfolgt die Installation?
  • Kosten & Förderung
  • Arten von Wallboxen
  • Vorteile einer eigenen Wallbox
  • Worauf muss ich sonst noch achten?
  • Fazit & Ausblick
Jetzt downloaden
wallbox-essential-guide-ebook-net4energy-png-300x450
ricardo-izzi-marketing-manager-1080x1080
Ricardo Izzi
Dein Energiewende Guide
Hallo liebe Communitymitglieder, ich bin Ricardo, 32 Jahre alt, als dein Guide, möchte ich gemeinsam mit dir die Reise deiner persönlichen Energiewende beschreiten. Mit Fachwissen und Witz führe ich dich durch die verschiedenen Bereiche des intelligenten fahrens und unterstütze dich bestmöglich dabei, deine persönliche Energiewende voranzutreiben. Als Eventmanager habe ich viele Veranstaltungen für Automobilkonzerne betreut und eng mit diesen zusammengearbeitet. Sei es ein Messeautritt auf der IAA, ein Launch-Event für ein neues Auto oder ein Kongress über die neusten Trends in der Branche. Diese über Jahre angesammelte Expertise möchte ich nun im Rahmen meiner Blog-Beträge an euch weitergeben.