nachhaltige-moebel-nachhaltigkeit-header-net4energy

Nachhaltige Möbel

Über diesen Artikel

Lesezeit

3 Minuten

Veröffentlichung

11.04.2021

Letztes Update

27.07.2022

Kostenlose Immobilienbewertung Experten 300x600

 

Mit nachhaltigen Möbeln ökologisch wohnen

Einrichtung mit gutem Gewissen: wir zeigen dir, wie du mit nachhaltigen Möbeln die Umwelt schonst und von vielen Vorteilen profitierst.

Inhalt des Blogartikels

Was sind nachhaltige Möbel?

Natürliche Ressourcen schwinden, Regenwälder werden achtlos gerodet und die CO2-Emissionen steigen. Um dem entgegenzuwirken, entschließen sich immer mehr Menschen dazu, nachhaltiger zu leben. Eine Möglichkeit hierfür ist zum Beispiel, deine eigenen vier Wände mit nachhaltigen Möbeln auszustatten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Möbeln, die oft aus günstiger Produktion stammen und aus minderwertigen Rohstoffen und Materialien hergestellt werden, finden bei der Herstellung umweltfreundlicher Möbel die Aspekte der Nachhaltigkeit Beachtung. Möbelstücke müssen verschiedene Kriterien erfüllen, damit sie als nachhaltig gelten.

 

Was zeichnet nachhaltige Möbel aus?

Nachhaltige Möbel werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und schonen somit die Umwelt. Außerdem sind sie langlebig und können von mehreren Generationen genutzt werden. Auch der soziale Aspekt spielt beim Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Nachhaltige Möbel zeichnen sich vor allem durch folgende Eigenschaften aus:

Nachhaltige Materialien

Sie bestehen aus natürlichen Materialien wie zum Beispiel Holz, Baumwolle oder Bambus. Nachhaltige Möbel aus Holz werden aus Massivholz hergestellt. Du solltest darauf achten, dass sie aus deutscher oder europäischer Forstwirtschaft stammen und ein Öko-Siegel, wie zum Beispiel Blauer Engel oder ÖkoControl tragen.

Wiederverwendung durch Upcycling

Du kannst alte Möbel aufarbeiten und weiterhin verwenden. Anstatt diese zu entsorgen, können sie beispielsweise geschliffen oder neu lackiert werden, um sie deinem aktuellen Geschmack oder der Einrichtung anzupassen. Es gibt auch nachhaltige Produkte, die aus recycelten Verbundwerkstoffen, beispielsweise aus PET, hergestellt werden. Indem du bestehende Materialien verwendest, die sonst auf dem Müll landen, schonst du die Umwelt. Außerdem erfordern die Möbel keine zusätzlichen Waldrodungen.

Frei von Schadstoffen

Die Möbel enthalten keine giftigen Inhaltsstoffe, die sich nachteilig auf deine Gesundheit auswirken können. Die nachhaltigen Möbelstücke sind weder geleimt noch geklebt. Sie bestehen üblicherweise aus massivem Holz, das die Hersteller mit natürlichen Rohstoffen – wie Leinöl oder Wachs – behandeln. Diese stammen ebenso aus nachhaltiger Produktion.

Herstellung in Deutschland oder Europa

Die Herstellung in geografischer Nähe hilft dabei, Produktions- und Lieferwege kurz und den CO2-Fußabdruck möglichst klein zu halten. Das bedeutet, dass nicht nur das Holz aus heimischer Forstwirtschaft stammt – auch die Möbelhäuser sollten sich in der Nähe befinden, um für kurze Lieferketten zu sorgen.

Faire Produktion

Auch eine angemessene Bezahlung der Arbeitnehmer sowie faire Arbeitsbedingungen sind essenziell.

Langlebigkeit und zeitlose Designs

Die robusten Materialien ermöglichen eine lange Nutzung, sodass die Möbelstücke bestenfalls sogar generationsübergreifend verwendet werden können. Das zeitbeständige Öko-Design soll dafür sorgen, dass dich die Möbel lange begeistern. Ökologische Einrichtungsgegenstände lassen sich auch problemlos reinigen. Selbst um die kräftige Stoffhülle bei einigen Möbeln brauchst du dir keine Sorgen machen und notfalls lässt sich diese abnehmen und austauschen, ohne dass du gleich das ganz Möbelstück entsorgen musst.
Das Bewahren und die generationsübergreifende Verwendung der Möbel ist ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Nachhaltigkeit.

 

Woran erkenne ich nachhaltige Möbel?

Zwar bezeichnen viele Hersteller ihre Möbel als nachhaltig, jedoch stehen sie nicht in der Pflicht, die Produkte unter fairen Bedingungen herzustellen. Häufig können dir aber verschiedene Siegel Aufschluss darüber geben, ob die Möbel tatsächlich nachhaltig sind. Einige der bekanntesten Öko-Siegel sind:

FSC-Siegel

Hinter der Abkürzung verbirgt sich die gemeinnützige Organisation „Forest Stewardship Council“, die sich der nachhaltigen Forstwirtschaft verschrieben hat. Das Siegel zeichnet nachhaltiges Holz und eine Herstellung unter fairen sozialen Bedingungen aus.

Blauer Engel

Das Holz von Möbeln mit diesem Öko-Siegel stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Zudem sind die Möbel frei von Schadstoffen, die deine Gesundheit beeinträchtigen können.

ÖkoControl

Es gilt als eines der aussagekräftigsten Öko-Siegel in der Möbelindustrie, da es jeden Aspekt der Nachhaltigkeit beachtet. Möbelstücke, die mit diesem Siegel ausgezeichnet sind, wurden unter strengen Auflagen hergestellt, die sich nicht nur auf die Herstellung, sondern auch auf die Produktion und den Vertrieb beziehen.

PEFC-Siegel

Das PEFC-Siegel (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) steht für nachhaltige Möbel, die aus Holz hergestellt werden, das aus kontrolliertem Anbau und kontrollierter Herstellung stammt.

 

Wo kann ich nachhaltige Möbel kaufen?

Obwohl nachhaltige Möbel meist mehr kosten als herkömmliche Möbelstücke aus Sperrholzplatten und Kunststoffen, bieten sie dennoch viele Vorteile. Durch die robusten Materialien profitierst du üblicherweise von einer hohen Qualität, welche ihren Preis wert ist.

Möbelhäuser und Onlineshops

Aufgrund der ökologischen Relevanz und der steigenden Nachfrage findest du nachhaltige Möbel in immer mehr Möbelhäusern der mittleren und gehobenen Preisklasse. Auch online hast du mittlerweile eine große Auswahl an Herstellern, die vermehrt umweltfreundliche und schadstofffreie Möbel anbieten. Oft handelt es sich bei den Onlineshops um kleinere Unternehmen, die ihren Fokus auf Nachhaltigkeit legen.

Günstige Alternativen: Flohmärkte und Do-It-Yourself

Möchtest du nicht allzu viel Geld für die nachhaltigen Alternativen ausgeben, hast du die Möglichkeit, dich beispielsweise auf Flohmärkten umzuschauen. Hier kannst du ebenso Produkte aus Massivholz finden oder anderen Möbeln ein neues Zuhause geben und sie vor der Entsorgung retten. Eine weitere Möglichkeit sind Do-It-Yourself-Möbel. Oft lassen sich deine alten Stücke mit wenig Aufwand in Unikate verwandeln. Mit ein paar Handgriffen kannst du ihnen einen neuen Glanz verleihen und sie entweder selbst behalten, verschenken oder verkaufen, statt sie als Sperrmüll wegzuwerfen.

 

Wie groß ist das Angebot an nachhaltigen Möbeln tatsächlich?

Viele Verbraucher möchten durch den Kauf nachhaltiger Möbel die Umwelt schützen und den fairen Handel unterstützen. Immer mehr Hersteller gehen auf diese Nachfrage ein und setzen vermehrt auf Nachhaltigkeit. Das Angebot wächst, doch bisher mangelt es noch an der Transparenz. Um tatsächlich nachhaltige Möbelstücke zu finden und dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, orientierst du dich am besten an den Öko-Labels. Mit deinem nachhaltigen Konsum kannst du einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten.

nachhaltige-moebel-nachhaltigkeit-e-book-guide-net4energy
Du möchtest mehr über das Thema Nachhaltigkeit erfahren? Kaufe jetzt unseren ultimativen Guide!
jetzt kaufen