heidelberg-wallbox-header-net4energy

Heidelberg Wallbox | Modelle, Eigenschaften & Vorteile

Über diesen Artikel

Lesezeit

5 Minuten

Veröffentlichung

19.05.2022

Letztes Update

19.05.2022

Hast auch du dich für mehr Umweltschutz entschieden und möchtest deine persönliche Energiewende vorantreiben? Dann bist du nicht allein: denn immer mehr Menschen interessieren sich im Zuge für mehr Nachhaltigkeit für die E-Mobilität und damit verbunden auch für Wallboxen. Doch welches Modell ist das richtige für dich?

Mit unserem Beitrag aus der Wallbox-Hersteller-Reihe möchten wir dir bei deiner Entscheidung helfen. Daher findest du hier detaillierte Infos zu den Heidelberg Wallboxen.


Für die heimische Ladestation wünschen sich viele Eigentümer eine günstige, unkomplizierte und sichere Lösung. Die Heidelberg Wallbox steht im Ruf, all das zuverlässig zu erfüllen.

Inhalt des Blogartikels

Kurzes Profil von Heidelberg

Heidelberg Wallbox gehört zur Firmengruppe der Heidelberger Druckmaschinen AG, dessen Kerngeschäft ursprünglich auf die Verpackungs- und Werbedruckmärkte ausgerichtet ist. Vor allem durch die Digitalisierung nimmt sich der Hersteller stets neuen digitalen Geschäftsmodellen an und bietet daher nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern an Ladelösungen an.

 

Unkompliziertes und sicheres Aufladen mit einer Heidelberg Wallbox

Mittlerweile hast du als Verbraucher eine sehr große Auswahl, wenn es um die Installation einer Wallbox in der heimischen Garage, am Tiefgaragenstellplatz oder auch im Freien bzw. am überdachten Carport geht. Bei Leistung, Ausstattung und Sicherheitsfunktionen unterscheiden sich die Hersteller allerdings teilweise sehr stark.

Die Ladestationen der Heidelberg-Wallbox-Produktreihe versprechen bequemes und vor allem sicheres Aufladen ohne großen Aufwand. Bei der Entwicklung der Wallbox-Modelle wurde viel Wert daraufgelegt, dass du sie einfach bedienen und mit möglichst wenig Aufwand installieren kannst. Kunden haben dabei die Wahl zwischen einphasigen und dreiphasigen Modellen, es ist also je nach Produkt nicht unbedingt ein Starkstromanschluss erforderlich. Außerdem ist die universelle Einsetzbarkeit der Modelle im Innen- und Außenbereich unabhängig von den Witterungsbedingungen ein wichtiges Verkaufsargument.

 

Die Produktpalette von Heidelberg: Alle Wallboxen im Überblick

Die Produktpalette des Herstellers ist übersichtlich und auch für Laien einfach zu verstehen. Prinzipiell unterscheiden sich die einzelnen Varianten der jeweiligen Modelle durch unterschiedliche Ladekabel und die Lizenzierung für Deutschland oder bestimmte europäische Märkte. Außerdem musst du natürlich entscheiden, ob du einen Anschluss mit 230 Volt (einphasig) oder 400 Volt (dreiphasig) möchtest. Neben den Heidelberg Wallboxen werden auch Lösungen für die Vernetzung von mehreren Ladestationen inklusive lokalem Lastmanagement sowie Kommunikationsschnittstellen und weiteres Zubehör angeboten.

Die wichtigsten Produkte von Heidelberg Wallbox:

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Modelle der Heidelberg Wallbox?

Die Heidelberg Wallbox Home Eco ist eine besonders günstige und einfach zu bedienende Lösung. Das Unternehmen legt großen Wert auf die unkomplizierte Installation und Inbetriebnahme. Für den Anschluss benötigst du dennoch die Hilfe einer Elektrofachkraft. Alternativ bietet Heidelberg Wallbox auch einen Installationsservice an. Einen etwas größeren Funktionsumfang inklusive dem möglichen Lademanagement für bis zu 16 Wallboxen und der Option, selbst erzeugten Strom aus der Photovoltaikanlage einzuspeisen, bietet die Heidelberg Wallbox Energy Control. Sie ist im Gegensatz zum Modell Home Eco außerdem über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) förderfähig.

Leistung und Ladedauer

Grundsätzlich kannst du dein Elektroauto mit Wallboxen von Heidelberg mit bis zu 11 Kilowatt (kW) Leistung aufladen. Der Output lässt sich zudem über einen Drehschalter im Inneren der Wallbox individuell zwischen 2,1 und 11 kW* anpassen – dies sollte aber nur durch Fachpersonal erfolgen. Die Sicherheit ist durch einen integrierten AC- und DC-Fehlerstromerkennung gewährleistet, der ein Überladen des Fahrzeugs ebenso verhindert wie die Überhitzung von Ladekabeln und Steckern. Im Vergleich zum direkten Anschluss an eine normale Haushaltssteckdose kann eine Heidelberg Wallbox Elektrofahrzeuge bis zu 5-mal schneller aufladen. Die exakte Ladedauer hängt von der tatsächlich verfügbaren Ladeleistung der Wallbox sowie des zu ladenden Fahrzeugs ab.

Anschluss

Deine Ladestation solltest du ausschließlich von einem Elektroinstallateur anschließen lassen. Das gilt auch dann, wenn die Heidelberg Wallbox an einer herkömmlichen Steckdose betrieben wird, da ein FI A-Schutzschalter gemäß IEC 61851-1 vorgeschrieben ist. Das Aufladen von Elektroautos erfolgt bei jeder Heidelberg Wallbox über einen Typ-2 Stecker, den die meisten Fahrzeughersteller standardmäßig unterstützen. Die Wallbox verfügt über ein fest montiertes Ladekabel, das du fahrzeugseitig einsteckst. Die Kabellänge beträgt je nach Modell 3,5, 5 oder 7,5 Meter (Heidelberg Wallbox Home Eco) bzw. 5 oder 7,5 Meter (Heidelberg Wallbox Energy Control).

Steuerung und Bedienung

Die Heidelberg Wallbox Home Eco lässt sich sehr einfach bedienen, da du lediglich den Ladestecker in die Buchse des Fahrzeugs steckst, um den Ladevorgang zu starten. Sie ist aufgrund ihrer Schutzklasse und kompakten Maße perfekt für Garagen, Carports sowie für den Außenbereich geeignet. Sie lässt sich intuitiv bedienen und ohne Folgekosten wartungsfrei betreiben – es sind weder Software-Updates noch andere Maßnahmen erforderlich.

Bei der Heidelberg Wallbox Energy Control lädt sich das Fahrzeug nach einem zwischenzeitlichen Stromausfall automatisch weiter auf, wenn der Strom wieder da ist. Dank des internen Lastmanagements lassen sich bei diesem Modell bis zu 16 kompatible Wallboxen vernetzen. Für (gewerbliche) Betreiber von mehreren Elektrofahrzeugen ist dies eine günstige Lösung zum Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur.

Vorteile der Heidelberg Wallbox

Die Produkte mit dem Namen Heidelberg Wallbox sind mit ihrem Plug-and-Play-Konzept für alle Privatnutzer geeignet, die eine simple, sichere und zuverlässige Ladelösung für ihr Elektrofahrzeug suchen. Dank einer integrierten Fehlerstromerkennung, der guten Schutzklasse und der konfigurierbaren Ladeleistung ist der sichere Betrieb sogar im Außenbereich gewährleistet.

Hier erhältst du noch einmal alle Vorteile im Überblick:

  • kompakte Abmessungen
  • für Garagen und Carports ebenso geeignet wie für den Außenbereich
  • bequem und intuitiv bedienbar
  • einfach zu montieren (Elektrofachkraft oder Installationsservice erforderlich)
  • kostengünstig bei der Anschaffung
  • keine Folgekosten, da wartungsfrei
  • niedriger Stromverbrauch im Stand-by
  • optionale Zugangsverriegelung erhältlich

Wann kommt welche Wallbox von Heidelberg infrage?

Nachfolgend stellen wir für dir folgende Wallboxen von Heidelberg in einem kleinen Eignungstest vor:

Für das Aufladen mehrerer Fahrzeuge und die Vernetzung einer lokalen Ladeinfrastruktur ist das Modell Heidelberg Wallbox Energy Control besser geeignet. Optional kannst du bei diesem Modell auch direkt erzeugten Strom aus Photovoltaikanlagen einspeisen. Das Modell Energy Control ist außerdem förderfähig, was bei der günstigeren Heidelberg Wallbox Home Eco nicht möglich ist.

Zur intelligenten Steuerung, Überwachung und Analyse der Ladeinfrastruktur ist zusätzlich die Heidelberg Combox zu empfehlen. Diese Variante eignet sich für Unternehmen, Vermieter und Gewerbetreibende, die Ladesäulen in Tiefgaragen oder auf Firmenparkplätzen planen.

Sowohl die Modelle Heidelberg Energy Control als auch die günstige Heidelberg Wallbox Home Eco, die im ADAC-Test mit „sehr gut“ abgeschnitten haben, findest du bei The Mobility House*. Dort findest du die gesamte Produktpalette des Herstellers samt Serviceleistungen von der ersten Beratung bis zur Installation und Inbetriebnahme. Außerdem wirst du hier auch beim kompletten Heidelberg Solar Paket fündig, mit dem die Energy Control Wallbox direkt über ein Solar-Energiemanagementsystem an eine Photovoltaikanlage angeschlossen werden kann.

 

Einfach, sicher, zuverlässig: Diese Versprechen hält Heidelberg

Für eine erfolgreiche Verkehrswende hin zur Elektromobilität benötigst du als Fahrer von einem Elektroauto zuverlässige, einfache und günstige Lösungen für die heimische Ladeinfrastruktur. Mit einer Heidelberg Wallbox bekommst du exakt das, was du benötigst: Eine einfach zu bedienende, ohne großen Aufwand zu installierende und sehr sicher zu betreibende Wallbox, die im Alltag zuverlässig funktioniert. Leider ist die Heidelberg Wallbox Home Eco nicht förderfähig – aber dennoch für einen recht günstigen Preis erhältlich. Wenn du mehr Funktionalität benötigst, deinen eigenen Solarstrom einspeisen möchtest oder mehrere Fahrzeuge lädst, solltest du zur Heidelberg Wallbox Energy Control samt ihren Erweiterungen greifen. Diese Wallbox ist je nach Ausführung sogar förderfähig.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

heidelberg-wallbox-wallbox-e-book-guide-net4energy
Du möchtest mehr über die Wallbox erfahren? Lade dir jetzt unseren Essential Guide herunter!
Jetzt downloaden