immobilie-oekologisch-gestalten-styn-header-net4energy

Lohnt es sich, eine Immobilie ökologisch zu gestalten?

Über diesen Artikel

Lesezeit

3 Minuten

Veröffentlichung

21.12.2020

Letztes Update

04.11.2022

Umweltverträgliche und nachhaltige Immobilie - So geht's

Umweltverträglich und nachhaltig zu bauen, ist längst mehr als ein Trend. Immer mehr Bauherren entscheiden sich, ökologisch zu bauen, die Umwelt zu schonen und Geld zu sparen. Die gute Nachricht für dich ist: es ist heute nicht mehr allzu schwer, Anbieter zu finden, die moderne Holzbautechniken anbieten. Ökologisches Bauen haben viele Anbieter heute so weit perfektioniert, dass es einfach und deutlich günstiger als noch vor wenigen Jahren ist. Du kannst auch ein Fertighaus in ökologischer Bauweise kaufen. So kommen Fertighausunternehmen den Wünschen der Kunden nach, die kein Vermögen für ihr eigenes Haus ausgeben und trotzdem umweltbewusst bauen wollen.

Inhalt des Blog-Artikel

Noch vor einigen Jahren war der Verkauf von Holzhäusern oder nur eine kostenlose Immobilienbewertung ein schwieriges Unterfangen. Heute gibt es keine Unterschiede mehr zwischen mehrgeschossigen Holzhäusern und Häusern, die nach konventioneller Bauweise gebaut wurden. Das höchste ökologisch gebaute und damit umweltfreundliche Haus in Europa steht in London, es hat neun Etagen und ist mehr als 30 Meter hoch. Erst diese Entwicklung hat ganz neue Möglichkeiten für diese Art des Bauens im urbanen Umfeld aufgezeigt.

 

Holz – ein alter Baustoff neu entdeckt

Holz ist nicht nur ein natürlicher, sondern zugleich einer der ältesten Baustoffe der Welt. Wenn du dich für den Bau eines Holzhauses entscheidest, baust du im Einklang mit der Natur, zudem sind schicke Holzhäuser im Trend. Sehr beliebt ist vor allem der sogenannte Holzrahmenbau, auch der massive Holzbau gewinnt immer mehr Freunde. Im Moment erlebt Holz eine Art Renaissance, weil es neue Holzbautechniken gibt, mit denen sich sogar mehrgeschossige Häuser ohne Probleme bauen lassen. Auf diese Weise wird zudem die Umwelt geschont. Holz ist ein Rohstoff, der ständig nachwächst und so lässt sich CO2 langfristig speichern. Für die Herstellung von Holz wird keine fossile Energie gebraucht, wie es bei der Herstellung von Stahl, Glas, Beton und Ziegeln der Fall ist.

 

Viele Vorteile

Mit Holz zu bauen, hat viele Vorteile. Holz ist stets flexibel und passt sich perfekt an deine Wünsche und Bedürfnisse an. Der hohe Vorfertigungsgrad macht zudem eine kurze Bauzeit des Hauses möglich. Im Verhältnis zu seiner Tragfähigkeit hat Holz eine hervorragende Wärmedämmung und schon bei einer geringen Wandstärke kannst du ausgezeichnete Leistungen bei der Wärmedämmung erzielen. Stahl und Holz haben zwar die gleiche Tragfähigkeit, aber Holz ist der deutlich leichtere Baustoff. Dazu kommt, dass Holz ein warmer Baustoff ist, der die Fähigkeit besitzt, die Feuchtigkeit in deiner Raumluft positiv zu beeinflussen. Dies sorgt für ein immer gesundes Wohnklima und somit für eine sehr hohe Wohnqualität in deinen Wohnräumen.

 

Holz auch für Fertighäuser

Als die ersten Fertighäuser in Holzrahmenbauweise auf den Markt kamen, hatten sie einen denkbar schlechten Ruf. Holz hält nichts aus, Holz hält nicht warm und Holz ist im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Längst widerlegt ist heute auch, dass Fertighäuser unflexibel sind und es immer nur einen Grundriss gibt. Fertighausanbieter haben schnell erkannt, was für ein Haus aus Holz spricht. Neben der Ökologie und der Wohngesundheit ist die hohe Flexibilität ein Aspekt, der das Fertighaus aus Holz so attraktiv macht. Ohne großen Mehraufwand kannst du als Kunde den Grundriss für dein gesundes und umweltfreundliches Haus selbst bestimmen. Fertighäuser sind längst mehr als nur Häuser „von der Stange“. Dazu kommen noch die vielen Gestaltungsmöglichkeiten, die in der heutigen Zeit weit über das klassische Blockhaus hinausgehen: Neue Techniken machen den mehrschichtigen Aufbau der Decke für einen besseren Schallschutz möglich und lehmfreie, massive Holzelemente sorgen für eine stabile Bauweise.

 

Ebenfalls für mehrgeschossige Häuser geeignet

Waren es bis vor einigen Jahren fast nur Einfamilienhäuser, die in Holzrahmenbauweise entstanden sind, so werden heute immer öfter sogar mehrgeschossige Holzhäuser geplant und gebaut. Die rechtlichen Hürden sind dank der neuen Erkenntnisse rund um die Holzbauweise genommen worden und so ist der Bau von mehrgeschossigen Holzbauhäusern in der Stadt heute keine Seltenheit mehr.

Wenn du dir deinen Traum vom ökologisch gebauten Haus nach einer nur kurzen Bauzeit erfüllen willst, solltest du dich für ein Haus in Holzrahmenbauweise entscheiden. Der Holzständerbau oder Holztafelbau, wie diese Bauweise auch genannt wird, braucht keine sogenannte Trockenbauphase, wie es bei Häusern aus Stein der Fall ist. Das Bauen ist wirtschaftlich, der Grundriss flexibel und umweltfreundlich ist es außerdem. Du kannst über die Gestaltung seines ökologischen Hauses selbst entscheiden, alle Bauteile werden nach Maß gefertigt und zur Baustelle geliefert. Das Wohnen in einem solchen Haus spart viel Heizkosten, das Raumklima ist gesund, das Haus schont die Umwelt und es ist selbst in 20 Jahren immer noch modern.