erdgasauto-foerderung-header-net4energy

Wissenswertes über die Erdgasauto-Förderung

Ricardo Izzi
19.05.2020 11:45:00

Welche Möglichkeiten der Erdgasauto-Förderung gibt es?

Der Autoverkehr mit Benzin- und Dieselfahrzeugen wird aus Umweltschutzgründen immer kritischer gesehen. Als Alternative bieten sich Erdgasautos an. Erdgas ist zwar auch ein fossiler Kraftstoff, bei seiner Verbrennung wird aber wesentlich weniger CO2 freigesetzt als bei Benzin oder Diesel. Daher wird Erdgas, das im Zusammenhang mit Fahrzeugen auch CNG (Compressed Natural Gas) genannt wird, als Kraftstoff immer beliebter. Um eine bestmögliche Reichweite zu sichern, sind die meisten Erdgasfahrzeuge bivalent ausgelegt. Das bedeutet, sie können sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin fahren. Doch wie lässt sich die Anschaffung eines Erdgasautos fördern?

Besteht ein Anspruch auf Förderung?

Es gibt bei dem Erdgasauto keine Förderung in Form einer Abwrackprämie oder ähnlichem, auf die du einen rechtlichen Anspruch hättest. Als Besitzer eines Erdgasautos hast du aber steuerliche Vorteile und kannst regionale und/oder privatwirtschaftliche Förderungen nutzen.

 

Die staatliche Erdgasauto-Förderung

Erdgasautofahrer profitieren neben einer deutlich umweltfreundlicheren Mobilität von wenig schwankenden Kraftstoffpreisen. Auch der Staat befürwortet die Anschaffung eines Erdgasautos, indem dir beim Kauf steuerliche Vorteile gewährt werden.

Vor über 10 Jahren ist die emissionsbezogene Kfz-Steuer in Kraft getreten. Diese Steuer besteht aus 2 Teilen:

  • Aus dem Sockelbetrag, welcher abhängig von Kraftstoff (CNG, LPG, Strom etc.), Antriebsart und Hubraumgröße ist.
  • Aus einem Teil, der sich aus dem CO2-Ausstoß in Gramm/Kilometer berechnet.

Für den emissionsabhängigen Beitrag gibt es einen CO2-Freibetrag von 95 Gramm/Kilometer. Für jedes Gramm CO2-Ausstoß oberhalb dieses Freibetrags werden 2 Euro fällig. Für die Steuerberechnung ist der CO2-Ausstoß maßgebend, der in der Zulassungsbescheinigung eingetragen ist. Dies gilt sowohl für reine Erdgasautos als auch für bivalente Fahrzeuge. Dieser sich so ergebende, deutlich reduzierte Steuersatz ist bis zum 31.12.2026 festgeschrieben. So haben die Halter von Erdgasfahrzeugen eine gewisse Planungssicherheit in Bezug auf die Kfz-Steuer.

 

Die regionale Erdgasauto-Förderung

Neben den Ersparnissen durch die ermäßigte Kfz-Steuer oder den niedrigeren Ausgaben für den Kraftstoff fördern viele regionale Gasversorger die Kaufentscheidung für ein Erdgasfahrzeug mit einer Prämie. Je nach Wohnort werden unterschiedliche Beträge bezuschusst. Die Art der Förderung ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. erdgasauto-foerderung-guide-ebook-net4energy

Häufig wird die Förderung von Erdgasautos in Form von Tankgutscheinen oder Zuschüssen bis zu 1.000 Euro gewährt. Meist musst du einen kleinen Werbeaufkleber für eine bestimmte Zeit auf dein Auto anbringen. Oft ist auch ein Wohnsitz bzw. Firmensitz im Einzugsgebiet des Energieversorgers Voraussetzung oder du bist an bestimmte Tankstellen gebunden. Manche Energieversorger fördern nur die Anschaffung von Neuwagen, andere auch den Kauf eines Gebrauchtwagens oder die Umrüstung eines Benziners auf Erdgas.

Beispiele für die regionale Förderung von Erdgasautos

Die BS Energy aus Braunschweig vergibt einen Tankgutschein bis zu einer Höhe von 450 Kilogramm Erdgas beim Kauf eines mit Erdgas betriebenen Neuwagens.

Die BEW aus Bocholt zahlt den Kunden beispielsweise auf 3 Jahre verteilt 240 Euro beim Kauf eines neuen Erdgasfahrzeugs.

Die Stadtwerke Bonn zahlen einen Werbekostenzuschuss von 500 Euro auf 2 Jahre verteilt für Neufahrzeuge. Dazu muss ein Werbeaufkleber auf dem Wagen angebracht werden. Der Fahrzeughalter muss außerdem alle von ihm genutzten Energiearten über die Stadtwerke Bonn beziehen.

Aber auch Städte vergeben – wenn auch wesentlich seltener – Förderungen für die Anschaffung eines Erdgasfahrzeugs. Ein Beispiel dafür ist die Stadt Heidelberg: Sie vergibt einen Zuschuss von 1.000 Euro für die Anschaffung eines Neuwagens mit Erdgasantrieb und 400 Euro für einen Gebrauchtwagen. Voraussetzung ist, dass das Fahrzeug in der Stadt Heidelberg zugelassen ist und bisher keine Förderung erhalten hat.

Eine genaue Auskunft erhältst du auf Anfrage bei deinem regionalen Energieversorger. Eine Übersicht über Energieversorger, die eine solche Förderung anbieten, findest du hier.

 

Wie sieht die Erdgasauto-Förderung in anderen Ländern aus?

Auch in anderen Ländern gibt es unterschiedliche Fördermodelle. So hat beispielsweise Italien viel in die Förderung von Erdgasautos investiert. Eine niedrige Kraftstoffsteuer auf CNG wurde durch eine Kaufprämie ergänzt und reine Erdgastankstellen subventioniert. So gelang es, im Zeitraum von 2005 bis 2011 die Zahl der Erdgasfahrzeuge zu verdoppeln. Mittlerweile ist deren Anzahl auf über 1 Million gestiegen. Weitere Länder mit vergleichsweise hohen Zahlen an Erdgasfahrzeugen sind Argentinien, Brasilien und der Iran.

 

Lohnt sich die Anschaffung eines Erdgasautos?

Wen der Umweltgedanke zum Kauf eines alternativ betriebenen Fahrzeuges durch CNG treibt, wird belohnt. Der Markt bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Förderungen an, die den höheren Anschaffungspreis, den ein Erdgasauto mit sich bringt, wieder ausgleicht. Zudem werden die Rahmenbedingungen, wie das Versorgungsnetz und die Erweiterung von Erdgastankstellen, stetig ausgebaut und verbessert. Die Anschaffung eines Erdgasautos ist in mehreren Punkten sinnvoll. Mit einem Erdgasauto sparst du:

  • an Kosten für Kraftstoff
  • an Betriebskosten
  • an der Kfz-Steuer

Erdgas oder CNG ist an der Tankstelle billiger als Benzin. Die Anschaffung eines Erdgasfahrzeugs oder die Umrüstung eines Benziners auf Erdgas lohnt sich umso mehr, je mehr Kilometer du pro Jahr fährst. Wenn man nur die Förderung durch die niedrige Kfz-Steuer berücksichtigt, amortisiert sich der höhere Preis eines Neufahrzeugs mit Erdgasantrieb nach ungefähr 6 Jahren. Regionale Förderungen durch Energieversorger oder Städte können diese Bilanz noch weiter verbessern. Auch in Zukunft wird das Thema der umweltfreundlichen Autos groß sein. Deswegen solltest du die zur Verfügung stehenden Förderungen von Erdgasautos nutzen.

erdgasauto-foerderung-download-guide-ebook-net4energy

Du interessierst dich für die Fördermöglichkeiten für Erdgasautos? Lade dir jetzt unseren ultimativen Guide herunter, um mehr zu erfahren

jetzt downloaden

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das könnte Ihnen auch gefallen Erdgasauto

Kommentare (1)