blog-header-vor-nachteile-elektroauto-net4energy

Die Vor- und Nachteile von einem Elektroauto

Lisa Becker
26.06.2019, 07:03:00

Eine kleine Übersicht

In der heutigen Zeit kommen wir nicht drumherum, uns darüber Gedanken zu machen, wie wir in Zukunft mobil sein wollen. Beim folgenden Thema Elektrofahrzeuge scheiden sich dabei die Geister: ein erhöhter Kaufpreis in Kombination mit einem schlecht ausgebauten Versorgungsnetz auf der einen, und dem umweltfreundlichen Fahren und günstigerem Treibstoff auf der anderen Seite. Über die offensichtlichen Vor- und Nachteile von Elektroautos wollen wir uns folgenden Blogbeitrag unterhalten.

Welche Punkte sprechen für ein Elektroauto?

Der Aufruf nach mehr Umweltschutz wird immer größer. Dementsprechend ist auch die Nachfrage für Elektroautos in den letzten Jahren gestiegen. Denn im Vergleich zum Verbrennungsmotor, wird für den Antrieb der Stromautos kein fossiler Brennstoff benötigt. Somit wird auch kein umweltschädigendes CO2 beim Fahren produziert. Allerdings kommt der zum Antrieb benötigte Strom zum überwiegenden Teil noch aus Kohle- oder Gaskraftwerken. Der Anteil an, der durch erneuerbare Energie hergestellten Stromquellen muss für die kommenden Jahre gesteigert werden.
Ein Elektroauto ist sicherlich bei der Anschaffung teurer als ein herkömmliches Fahrzeug, allerdings sollten wir demgegenüber die Unterhaltungskosten stellen. Für eine Tankfüllung Strom für circa 100 Kilometer müssten wir nur halb so tief in die Tasche greifen, als würden wir die gleiche Strecke mit einem Benzin angetriebenen Auto fahren. Außerdem wird der Halter beim Erwerb von einem neuen Elektroauto in den ersten fünf Jahren von der KFZ-Steuer befreit (dies gilt bei einem Kauf bis 2020). Auch die Reparaturen sind bei Elektroautos in der Regel günstiger.
Grund dafür ist der verbaute Elektromotor, der Verschleiß dieses Motors ist im Vergleich geringer als der eines Verbrennungsmotors. Die Funktionsweise basiert auf einer Drehbewegung, hervorgerufen durch Elektromagnete. Ähnlich dem Effekt bei der Verwendung eines BHKW im Einfamilienhaus, beträgt der Wirkungsgrad 90%. Ein Elektroauto ist somit wesentlich energieeffizienter.
Der Funktionsweise des Elektromotors ist es auch zu verdanken, dass Elektrofahrzeuge so leise sind. Jedoch kann auch genau das auch ein Nachteil sein – bei den derzeitigen Diskussionen im Bundesverkehrsamt.

 

Was sind die Punkte, die gegen ein Elektroauto sprechen?

Dadurch, dass Fußgänger Elektroautos erst später hören können, sind diese im Straßenverkehr einem erhöhten Risiko ausgesetzt.
Wer sich entschließt ein Elektroauto zu kaufen, muss mit einem höheren Anschaffungspreis rechnen. Kleinere Modelle sind zwar bereits im mittelpreisigen Segment zu finden, aber deutlich teurer als ein vergleichbarer Wagen mit Ottomotor. Mit dem Kaufpreis misst sich meistens auch die mögliche Reichweite. Bei günstigeren Modellen muss man öfter zu einer Ladestation, wohingegen zum Beispiel ein Tesla mit bis zu 600 km Reichweite, ohne einen Ladestop auskommt.
Und genau das ist momentan, der mit größtem Nachteil: die Reichweite. Egal wie man es biegt und wendet, Elektroautos müssen häufiger aufgeladen (betankt) werden als Fahrzeuge mit Ottomotoren. Die verbaute Technik der Batterien in den Stromautos ist noch nicht genug ausgereift, um höhere Kapazitäten und folglich eine höhere Reichweite erreichen zu können.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das könnte Ihnen auch gefallen Mobilität


Beginnen Sie ein Gespräch